Regel 1

Achten Sie auf fairen Umgang mit Aktionären

Wenn Sie sich ein Unternehmen näher ansehen, stellt sich als erstes die Frage: „Wer beherrscht es?” Als nächstes: „Vertrauen Sie diesen Personen?”

Minderheitsaktionäre sind nur eine von vielen Interessengruppen - zu diesen gehören vor allem Angestellte, der Staat, Lieferanten, Banken und natürlich Großaktionäre, wie z.B. Gründungsfamilien - die Einfluss auf ein Unternehmen ausüben.

Als Minderheitsaktionär sollten Sie zwar keine bessere, auf alle Fälle aber eine faire Behandlung erwarten dürfen. Die entscheidende Frage ist hier, ob Sie darauf vertrauen können, dass die das Unternehmen beherrschenden Gruppen sich fair verhalten.

Unsere Erfahrung hat gezeigt, dass Interessengruppen, die ihren beherrschenden Einfluss in der Vergangenheit fair ausgeübt haben, dies sehr wahrscheinlich auch in Zukunft tun werden. Vergangenes Verhalten ist hier ein guter Indikator.